SEHR GEEHRTES ARSCHLOCH

von Jenny Wölk

 

Hiermit bedanke ich mich bei dir

für diese wunderbaren Zeilen

Eigentlich müssten wir

uns den Ruhm teilen

 

Du hast keinen Schimmer

der Auserwählte bist du

`ne Dartscheibe hängt in meinem Zimmer

dein Auge traf ich im Nu

 

Du bist egoistisch und dumm

musst immer im Mittelpunkt sein

laberst nur um den heißen Brei `rum

und deine Güte ist auch nur Schein

 

Deine Freunde kann ich nicht versteh’n

Was zahlst du ihnen dafür?

Kann es kaum ertragen dich zu sehn

Würd’ gern’ sagen: „Verpiss dich, da ist die Tür!“

 

Ich schweige dennoch still

Meine Wut in Worte zu fassen

dass ist alles was ich will

Stumm werde ich dich weiter hassen

 

Mit freundlichen Grüßen möchte ich schließen

Mehr Aufmerksamkeit will ich dir nicht schenken

Werde nun den restlichen Tag genießen

und an `was Schönes denken



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jenny Wölk