POPPI STÜTZSTRUMPF

Eine Theaterkomödie                    von Jenny Wölk


ROLLEN:

  • Poppi Stützstrumpf (rüstige alte Dame in aufreizender Kleidung, die es faustdick hinter den Ohren hat)
  • Arnica (alte Frau, sehr angepasst, lebt im Seniorenheim)
  • Thorax (Arnicas schwerhöriger Bruder, lebt auch im Seniorenheim)
  • Madame Prusselle (Leitung des Seniorenheimes mit französischen Wurzeln)
  • Ding (dünner Dieb mit I-Sprachfehler, spricht schnell und hoch)
  • Dong (dicker Dieb mit O-Sprachfehler, spricht langsam und tief)
  • Black (pessimistischer Agent mit depressiven Zügen, hat „Null Bock“)
  • White (optimistischer Agent mit manischen Zügen, spielt gerne an den Geräten herum)
  • MC Pi (obercooler Rappmeister)
  • Manager (von MC Pi)
  • Ginkgo Prostata (Bewohner des Seniorenheimes)
  • Efraim (Poppis ehemaliger Zuhälter, spricht Hamburger Platt und hat sehr kurze Beine)

Doppelbesetzungen sind möglich. Es werden mindestens 5 Spieler benötigt.


ZUM STÜCK:
„Poppi Stützstrumpf“ in Anlehnung an „Pippi Langstrumpf“ von Astrid Lindgren ist eine Theaterkomödie für Erwachsen und könnte auch als „Pippi Langstrumpf ab 18“ bezeichnet werden. Poppilotta Aphrodisia Rollgardine Pfefferminzlikör Efraims Hure Stützstrumpf oder kurz, einfach Poppi, ist eine ältere Dame, die das ganzheitliche Freudenhaus Megabunt eröffnen möchte. Gerade älteren Menschen möchte Poppi die Freude, die Liebe und auch den Sex wieder näher zu bringen. Sie freundet sich schnell mit Thorax und Arnica an, die im Seniorenheim um die Ecke leben. Madame Prusselle, die Leitung dieses Heimes versucht Poppi in ihrem Heim aufzunehmen. Ihr ist das Bordell ein Dorn im Auge. In der Kleinstadt tritt Poppi gegen den Rappmeister MC Pi an. Zunächst wird sie belächelt, doch dann gewinnt die rüstige Oma, entgegen aller Erwartungen, das Battle. Noch in derselben Nacht wollen die etwas dämlichen Diebe mit Sprachfehler Ding und Dong das Megabunt ausrauben. Poppi hält sie jedoch für ihre ersten Kunden. Es kommt zu zahlreichen Verwechslungen. Die Geheimagenten Black und White sollen, im Auftrag von Madame Prusselle, Poppi ins Seniorenheim bringen. Doch ganz so leicht macht es Poppi ihnen nicht. Schließlich verschwinden die Agenten, durch ihren eigenen Manipulator verändert, unverrichtet Dinge. Doch Madame Prusselle muss nicht lange auf Poppis Anwesenheit im Seniorenheim warten. Poppi mischt das ganze Heim auf, hält einen Vortrag über Liebe im Alter und strippt auch noch  auf dem gedeckten Kaffeetisch, sehr zu Freude der männlichen Bewohner. Als Poppis ehemaliger Zuhälter Efraim, den sie schon für tot gehalten hatte, kommt um sie mit seiner Jacht der „Poppetosse“ wieder nach Hamburg zu holen, ist Poppi hin und hergerissen. Schließlich bleibt sie und betreibt zum großen Bedauern von Madame Prusselle mit Thorax und Arnica das ganzheitliche Freudenhaus.

 

DAUER:

ca. 70-90 Minuten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jenny Wölk